Reiseapotheke

Reiseapotheke
Die Reiseapotheke: Worauf man nicht vergessen sollte!

Wir alle fahren gerne in Urlaub. Ob es dabei in die Ferne geht, oder man sich in heimischer Gegend erholt, ist Geschmacksache. Eine gut sortierte Reiseapotheke ist jedoch unabhängig vom Reiseziel sinnvoll und gehört mit in den Koffer. Dauermedikamente sollten sogar einen eigenen Platz haben, denn gerade das Fehlen solcher Medikamente (z.B. Insulin für Diabetiker) kann lebensbedrohliche Folgen haben.

Wichtig: Die Medikamentenversorgung soll von zu Hause aus erfolgen und nicht erst im Gastland!

Vor Reiseantritt

  • Mindestens zwei Monate vor Reiseantritt sollten reisemedizinische Informationen eingeholt werden: erforderliche Impfungen, Malaria usw. Wir beraten Sie gerne!
  • Überprüfen Sie die Ablaufdaten Ihrer Medikamente daheim
  • Liegen Grunderkrankungen vor, sollte bei bestimmten Destinationen unbedingt vorher der Arzt befragt werden. (z.B. empfiehlt sich bei Langstreckenflügen eine Thromboseprophylaxe, wenn einen Venenleiden vorliegt)
  • Bei Reisen in wärmere Länder beachten Sie die Lagervorschriften der Medikamente
  • Die Reiseapotheke sollte so verpackt sein, dass sie vor Feuchtigkeit geschützt ist

Inhalt einer Reiseapotheke

  • Verbandsmaterial (Pflaster, Mullbinden, Schere usw.)
  • Desinfektionsmittel
  • Schmerz-, Fieber- und Entzündungshemmendes Mittel
  • Hustensaft
  • Breitbandantibiotikum (mit Arzt besprechen)
  • Augen- und Ohrentropfen (mit Arzt besprechen)
  • Abschwellende Nasentropfen (v.a. bei Flugreisen)
  • Mittel gegen Durchfall, Übelkeit, Sodbrennen, Verstopfung
  • Antiallergikum
  • Insektenschutzmittel
  • Sonnenschutzmittel und After-sun Produkt
  • Wund- und Heilsalbe
  • Salbe bei Prellungen, Verstauchungen usw.
  • Mittel zur Wasserdesinfektion (v.a. bei Rucksacktouristen)
  • Erste-Hilfe-Injektionsset (v.a. bei Fernreisen)
Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Falls Sie bezüglich Ihrer Reiseapotheke noch Fragen haben, beraten wir Sie gerne!